Snookermania logo 600

Donnerstag, 01 April 2010 20:18

China Open: Neil Robertson zaubert ein Maximum Break

geschrieben von
Im Achtelfinale der China Open 2010 spielte der Australier Neil Robertson sein erstes 147er Break auf einem Profiturnier. Im Match gegen Peter Ebdon gelang ihm im zweiten Frame dieses Kunststück.

Da das Match zwischen Ebdon und Robertson nicht an einem TV Tisch stattfand, gibt es keine Bilder vom Break. 

Mit dem Maximum Break überbietet Robertson sein zuvor höchstes Break von 141 Punkten. Es ist das 128. Century Break seiner Karriere. 

Es ist insgesamt das 70. Maximum Break auf einem Profiturnier. Das letzte Maximum Break gelang Mark Selby zu Beginn der Saison bei den Jiangsu Classic – ebenfalls in China.
Gelesen 2312 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11