Snookermania logo 600

Dienstag, 21 September 2010 09:44

World Open: McManus profitiert vom Heimvorteil

geschrieben von
Nach dem Maximum Break von Ronnie O'Sullivan bei Snooker World Open wurde es etwas ruhiger in Glasgow. Der Tag war am frühen Nachmittag aber noch nicht vorbei. So spielte auch Liu Song, der dieses Jahr wohl sein letztes Ranglistenturnier bestreitet.

Den Bericht zum Match und 147er Break von O'Sullivan findet ihr hier.

Liu Song kam auf die Tour, da John Higgins aufgrund des Verdachts des Wettbetrugs von der Main Tour suspendiert wurde. Da nun ein Urteil vorliegt, wird Liu seinen Platz im November räumen müssen. „Mir wurde eine Chance in den ersten zwei Turnieren gegeben und darüber freue ich mich.“, so der junge Chinese. „Ich werde in allen der verbleibenden sieben PTC Turnieren spielen und mein Ziel ist es, nächstes Jahr zurück auf die Main Tour zu gelangen.“
Noch darf er etwas Profiatmosphäre genießen, da er mit seinem Sieg gegen Joa Jogia in die nächste Runde der World Open einzieht. Nach den Breaks von 46 und 41 Punkten zur Führung beendete er das Spiel mit einem Century Break von 107 Punkten 3-1.

Ein weiterer Spieler, der ebenfalls dieses Turnier besonders genießt, dürfte Alan McManus sein. Der Schotte spielte vor heimischem Publikum und konnte sich gegen „The Welsh Dragon“ Matthew Stevens behaupten. Nachdem McManus bereits eine 2-0 Führung aufbauen konnte, konnte Stevens noch den Ausgleich erzielen. Im letzten Frame spielte der Schotte doch einen entscheidenden Snooker auf die letzte Rote, die ihm 15 Punkte einbrachte und schließlich auch den Sieg.

Zum Decider kam es auch in der späteren Partie zwischen Jamie Cope und Dave Harold. Cope konnte dann  den entscheidenden Frame für sich gewinnen und mit 3-2 in die nächste Runde einziehen. „Ich liebe den Ein-Tisch-Aufbau, aber ich habe mich die ganze Zeit nervös gefühlt.“, so Cope. „Dave spielte eine gute Clearance zum 2-2, so war ich dann zufrieden, wie ich den letzten Frame gespielt habe. Ich spiele gut, jedoch habe ich mit dem Druck zu kämpfen.“

In der letzten Partie des Tages gewann Markus Campbell mit 3-1 gegen Mike Dunn.
Gelesen 1968 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11