Snookermania logo 600

Dienstag, 30 März 2010 18:36

China Open: Favoriten bestimmten die erste Runde

geschrieben von
Ausnahmslose alle besser platzierten Spieler konnten heute ihr Match gewinnen. Zufrieden zeigten sich jedoch nicht alle Sieger des Tages. Weltmeister John Higgins war über seine eigene Leistung im Match gegen Fergal O'Brien enttäuscht:
„Es gab viele Fehler von uns beiden.“ Diese Fehler wird Higgins im Achtelfinale gegen Mark Williams vermeiden müssen, da dieser in letzter Zeit in außergewöhnlich guter Form ist. „Falls ich so gegen Mark spiele, werde ich verlieren. Das letzte Mal als ich gegen ihn spielte war im Finale vor vier Jahren und ich habe verloren, also schulde ich ihm eine Revanche.“ 
Williams selbst konnte sich erfolgreich mit einem 5-3 gegen Jamie Cope durchsetzen. Zwischenzeitlich lag der Waliser 2-3 zurück, jedoch konnte er mit einer Siegesserie von drei Frames den Einzug ins Achtelfinale sichern. 

Ein Debut feiert Neil Robertson, der nie zuvor in einem Achtelfinale in China spielte. Ohne große Mühen konnte sich der „Thunder from Down Under“ gegen Mike Dunn bewähren. Nach einem 1-1 gelang Dunn es nicht das Ergebnis zu halten. Robertson dominierte, spielte Frames von 112, 102, 88 und 66 Punkten für ein 5-2. 
Sein Kontrahent im Achtelfinale wird morgen im Match zwischen Titelverteidiger Peter Ebdon und Youngster Judd Trump bestimmt. 

Chinastar Ding Junhui hat seine Fans nicht enttäuscht und feiert ebenfalls einen Einzug ins Achtelfinale. Der Sieger der China Open 2005, der damals für einen regelrechten Boom in China sorgte, zeigte sich jedoch unzufrieden. „Ich spielte nicht gut, besonders vom 4-1 bis 4-3.“, so Ding. Näher kam sein Gegner Gerard Greene an einen Sieg nicht, da Ding schließlich mit seinem zweiten Century Break das Match entscheiden konnte. 
Beweisen muss er sich am Donnerstag gegen Rod Lawler oder Mark Selby, den man im Match gegen Lawler als klaren Favorit sehen kann. 

Im Achtelfinale treffen sich außerdem Mark Allen und Stephen Maguire. Allen spielte durchweg gut, konnte mit einem 5-1 das Spiel gegen Graeme Dott für sich entscheiden. Maguire führte gegen Barry Hawkins 4-1 und schaffte es zu erst nicht, den entscheidenen Frame zu gewinnen. Nach zwei gewonnen Frames für Hawkins war jedoch Schluß, da schließlich ein 54er Break Maguire zum Sieg führte. 

Weitere Sieger des Tages sind Ryan Day mit einem 5-1 gegen Robert Milkins und Marco Fu mit einem 5-2 gegen Bjorn Haneveer.
Gelesen 2044 mal
Thomas Hein

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

Medien

Für ältere Artikel nutzen Sie bitte unser Archiv oder die Suchfunktion

snookertraining de

135 50 2010 15reds evolution animation shot pos2mcbillard pocketsniper

stakers 11